Montag, 6. April 2015

Lammkoteletts und Rehrücken


Am heutigen Ostermontag gab es - wie bereits gestern - ebenfalls Lamm, nämlich Koteletts, die zuvor in Olivenöl, Knoblauch, Rosmarin und Thymian eingelegt wurden. Die Lammkoteletts wurden beidseitig über direkter Hitze angegrillt sowie indirekt gar gezogen und anschließend mit etwas Tomatensugo serviert.




Weiter ging es mit Rehrücken: Dieser wurde gewürzt mit einer Mischung aus 1,5 TL Flaming Dust, 1 TL Salz, 0,5 TL braunem Zucker, 0,5 TL Vanille und 0,5 TL Korianderpulver. Der Rehrücken wurde ebenfalls von beiden Seiten direkt angegrillt und bei indirekter Hitze auf eine Kerntemperatur von etwa 54° C gebracht. Serviert wurde das Fleisch mit Rosenkohl, Serviettenknödeln und einer aus den Knochen des Rehrückens gezogenen Sauce.



Fazit: Sowohl die Vorspeise als auch der Hauptgang waren des feierlichen Anlasses würdig. Lammkoteletts und Sugo haben perfekt miteinander harmoniert. Die neuartige Aromenstruktur des Flaming Dust hat herrausragend zum Rehrücken gepasst - man hätte hierzu mit Sicherheit keine Sauce benötigt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen