Sonntag, 29. Juni 2014

Ribeye


Weil's neulich so gut geschmeckt hat und sowohl noch Ribeye als auch noch Magic Butter da war, gab es das heute gleich noch einmal: Ribeye mit Magic Butter - aber diesmal mit mediterranem, buntem Nudelsalat.







Neues bei Dr. Burger: Bacon-Onionring-Burger mit Sriracha-Mayo-Sauce


Bacon, Zwiebeln und Burger passen sehr gut zusammen. Bei Dr. Burger könnt Ihr Euch anschauen, wie man beides auf sehr leckere Weise miteinander kombinieren kann.

Sonntag, 22. Juni 2014

Entenbrust


Heute gab es Entenbrust. Die wurde zuvor auf der Fettseite rautenförmig eingeritzt und nur mit grobem Meersalz gewürzt. Zum Grillen wurde das Mini-Ei hochgeheizt, und die Entenbrüste wurden sodann mit der Fettseite nach unten angegrillt. Nachdem die Fettseite knusprig war, wurde das Mini-Ei durch Einsetzen des Deflektorsteins auf indirekte Hitze umgerüstet und die Entenbrüste mit der Fettseite nach oben aufgelegt. Diese Fettseite wurde dann immer wieder mit einer Mischung aus Orangensaft, Honig und ein paar Gewürzen glaciert, bis das Fleisch dann eine Kerntemperatur von 56°C hatte. Nach einer kurzen Ruhensphase wurde die Entenbrust dann aufgeschnitten und mit karamellisiertem Chicoree und Nudeln serviert.







Samstag, 21. Juni 2014

Fränggische Wörschd


Gestern waren liebe Freunde aus Franken da, die mir netterweise ein paar fränkische Bratwürste mitgebracht haben - und ich liebe fränggische Wörschd. Die mussten heute natürlich ausprobiert werden:




Und die erste der Würste isst man selbstverständlich direkt aus der Grillzange:
Die waren wirklich sehr lecker! Vielen herzlichen Dank nochmals an Markus und Michaela!

Fingerfood vom Grill

Gestern abend waren liebe Freunde zu Gast. Auf meine Frage, was ich für sie grillen solle, kam keine konkrete Antwort - also machte ich gleich ein paar Sachen: Fingerfood!

Das bestand zunächst aus Hummus-Paprika-Rollen: Hier wird eine Paprika geviertelt, diese Viertel werden auf dem Grill angekokelt, dann wird die Haut entfernt. Nun wird eine Tramezzini-Scheibe mit Hummus bestrichen, ein Ende wird mit der gehäuteten Paprika belegt, und das ganze wird zusammengerollt. Das kam dann zusammen mit Quesadillas auf den Grill. Die Quesadillas waren einmal mit Frischkäse natur und einmal mit Frischkäse Paprika & Chili bestrichen, ansonsten beide mit geriebenem Emmentaler, kleingehackten Frühlingszwiebeln und gewürfelten Paprika bestreut.




Außerdem gab es ein 500 g-Steak vom Roastbeef, das nur mit Salz und Pfeffer gewürzt war und für das Fingerfood dünn aufgeschnitten werden sollte.



Neben Zupfbrötchen gab es außerdem Schaumburger Rollen, also in Tortillas eingewickelte Bratwürste und Ananasringe mit Rucola und Honig-Senf-Sauce.







Dann wurden die Teller zusammengebaut: Zuerst je ein Quesadilla-Viertel und etwas Magic-Butter,...
...das Zupfbrötchen und die Schaumburger Rolle,...
...die Steak-Streifen...
...und die Hummus-Paprika-Rollen, die den Teller schließlich komplettieren.
Und alles nochmal aus der Nähe: