Sonntag, 21. Juli 2013

Hühnerbrust, Jerk Pork und Bananen-Gondeln


Gestern hatte ich liebe Freunde zu Gast, für die ich den einen oder anderen Grill in Betrieb nahm.

Als Starter gab es Moink-Balls und Quesadillas:





Die eigentliche Vorspeise war dann Hühnerbrust auf Joghurt-Gurken-Sauce:



Anschließend gab es Jamaican Jerk Pork, das insgesamt 7 Stunden auf dem Keramikgrill bei etwa 110°C im Hickory-Apfelholz-Rauch garte und mit Cowboy-Bohnen serviert wurde:



Zum Dessert gab es schließlich Bananen-Gondeln (eine Idee, die ich neulich irgendwo im Internet fand) mit Karamellschokolade, Bananen-Karamelleis und Marshmallow-Erdbeeren:

Und so ging ein wundervoller Abend mit leckerem Essen vorüber!

Samstag, 13. Juli 2013

Hot Wings

Heute war wieder Zeit für Wings, und die sollten scharf sein: Ich rührte eine Marinade aus 2 Esslöffeln Mayonnaise, 2 Esslöffeln Frischkäse, 1 Esslöffel Sriracha, etwas Zitronensaft und eine gute Portion Blair's Death Cajun Death Dust zusammen, in denen die Wings für eine knappe Stunde eingelegt wurden.
Die Wings kamen schließlich auf den Grill, wo sie bei etwa 170°C mit Apfelholz gegart wurden.

Serviert wurde mit einem Dip aus Blauschimmelkäse (4 EL Frischkäse, 2 EL Mayonnaise, 50 g Roquefort, Zitronensaft und Pfeffer) und Karotten-Weißkraut-Salat.




Wings sind so ähnlich wie Burger: Wings gehen immer!

Freitag, 12. Juli 2013

Neues bei Dr. Burger: Burger aus Roastbeef, Nacken und Hoher Rippe

Neuigkeiten von mir gibt es heute auf meinem Parallel-Blog "Dr. Burger", wo ich Burger aus Roastbeef, Nacken und Hoher Rippe gemacht habe. Und das sieht in der Kurzfassung so aus:
Warum es sich lohnt, sich die Mühe zu machen und selbst zu wolfen, könnt Ihr in diesem Beitrag nachlesen. Also schaut mal rein!

Freitag, 5. Juli 2013

Fragen Sie Dr. Burger!

Da ich mich in letzter Zeit viel dem Thema "Burger" gewidmet hatte, habe ich mich dazu entschlossen, hierzu einen eigenen Blog zu starten. Heute wurde dieser neue Blog mit dem Namen


gestartet mit dem Burger "El Doble".

Einige Verbesserungen werde ich sicherlich noch vornehmen. Änderungsvorschläge und sachliche Kritik sind daher willkommen und werden vielleicht sogar umgesetzt. ;-)

Dieser Blog "BBQ an der saarländischen Riviera" bleibt selbstverständlich weiter bestehen und wird auch in Zukunft aktualisiert werden mit neuen Posts. Nur eben ohne Burger. Aber auf Posts in meinem Burger-Blog werde ich natürlich auch hier hinweisen.

Also schaut Euch diesen Blog an und schreibt mir dort Eure Meinung dazu!